Paisley

Mittwoch, 12. April 2017

UFO Zwischenstand

Herzlich willkommen meinen neuen Bloglesern, wie schön, dass ihr hier her gefunden habt!

Kurz bevor es für ein paar Tage zum Nordseeluft schnuppern geht, möchte ich euch gerne den Zwischenstand von meinem aktuellen Kreuzstich UFO zeigen. Ich bleibe dran und es ist ein ganzes Stück gewachsen. Freunde sind wir immer noch nicht geworden und die vielen halben Stiche werden das wohl auch weiterhin verhindern. Trotzdem gefallen mir die Schneeglöckchen nach wie vor. Ich bin noch unschlüssig, ob ich mir auch von diesem UFO ein paar Tage Auszeit genehmige, oder ob es vielleicht doch noch auf den letzten Drücker in die Tasche wandert.


Ein neues Sofakissen brauche ich schon seit längerer Zeit. Bisher war ich unschlüssig, welches Muster, welche Farben....
Dann habe ich letzte Woche bei Elisabeth ein kleines Kissen gesehen, welches sie als Geschenk gearbeitet hat. Das hat mir so gut gefallen! So habe ich ein wenig gerechnet und getüftelt und nach passenden Stoffen im Vorrat gesucht und schwupps, jetzt ist es schon fertig.


Auf der Rückseite habe ich einen Hotelverschluss gearbeitet mit 2 kleinen Snaps.


Ich wünsche euch allen Frohe Ostertage
Bis bald
Liebe Grüße
Yvonne

Freitag, 7. April 2017

Historische Fabrikanlage Iserlohn / Bodo Wartke

Letztes Wochenende haben wir ja den Nadelmarkt in Iserlohn besucht. Auf der historischen Fabrikanlage sind noch ein paar Fotos entstanden und ich habe mich auch mal an einer Collage versucht - jedenfalls gedanklich. Umgesetzt hat es dann mein Mann für mich, er ist der Fotoexperte. Jetzt muss ich noch lernen wie ich das selber hinbekomme.


Am Mittwoch Abend waren wir in der Lichtburg in Essen. Dort trat Bodo Wartke mit seinem neuen Programm Klavierkabarett in Reimkultur "Was, wenn doch" auf. Es hat uns sehr gut gefallen! Besonders das Lied "Nicht in meinem Namen" hat es mir angetan. Aber auch die Umsetzung der Arie der Königin der Nacht aus der Zauberflöte ist sehr gelungen, ach eigentlich gefallen mir fast alle Lieder sehr gut und Klavierspielen kann Bodo Wartke sowieso genial. Also falls ihr die Möglichkeit habt, schaut es euch an!


Heute haben in NRW die Osterferien begonnen und ich freue mich auf die freie Zeit. Ich möchte viele Dinge in Sachen Handarbeit voran bringen und planen. Ein paar Tage St. Peter Ording sind auch gebucht, darauf freue ich mich ganz besonders. Ist es doch unser Lieblings Urlaubsort. Ein wenig muss ich mich aber noch gedulden.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende. Der Wetterbericht verspricht ja erneut den Frühling, genießt die Sonnenstrahlen, wenn sie sich denn blicken lassen.
Yvonne

Dienstag, 4. April 2017

Trip around the world Quilt

Vielen herzlichen Dank für eure Kommentare zu den letzten Posts, vor allen Dingen natürlich an die neuen Leserinnen! Ich freue mich selber, dass seit einiger Zeit hier wieder mehr Leben einkehrt und ich hoffe ich kann es so aufrecht halten.

Gerade bin ich etwas irritiert. Für die UFO Challenge bei den Quiltsternen habe ich den Trip around the world Quilt aus dem Schrank geholt. Das Top war fertig und wenn ich den Daten auf dem Rechner trauen darf, bereits seit November 2013. Uff - tatsächlich ein altes Schätzchen. Da wird es jetzt Zeit ein Sandwich zu basteln und die Quiltnadel zu schwingen.

Auf dem Nadelmarkt habe ich ja den schönen Quilt von Frau Foegen bewundert. Die Idee einer großen Schnecke hat mir gut gefallen uns so werde ich das bei meinem Trip around the world ausprobieren.


Das Sandwich ist arrangiert, jetzt muss ich noch heften, dann kann es losgehen. Ja - ich hefte noch und nein - ich will kein Klebespray. Vielleicht ist es altmodisch und ich gehe in diesem Fall nicht mit der Zeit, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Nadel nicht klebt und die Lagen nicht rutschen.

Da es ja schon eine ganze Zeit her ist, hier noch einmal die kleine Collage zur Entstehung des Quilts.


Das Ausmisten klappt ganz gut, heute ist eine große Tüte mit 20 Teilen aus dem Kleiderschrank zum Sozialdienst gewandert.

Liebe Grüße, ich bin dann mal weg zum Heften!
Yvonne

Montag, 3. April 2017

Autorenlesung mit Sandra Dünschede

Samstag Abend war ich mit 3 Freundinnen in Essen Rüttenscheid im kleinen Bistro "Die Insel" zur Autorenlesung mit Sandra Dünschede. Ein nettes kleines Bistro, welches leider jetzt am Wochenende seine Pforten geschlossen hat.

Es war meine erste Autorenlesung und es hat mir sehr, sehr gut gefallen. Sandra Dünschede hat sehr spannend aus ihrem neuen Krimi "Friesennebel" gelesen. Dank der guten Lesung war man sofort mitten im Geschehen. Die Handlung der Krimis spielt in ihrem nordfriesischen Heimatdorf und die nordfriesischen Dorfbewohner wurden schnell lebendig. Der norddeutsche Dialekt hat mich an meine Heimatstadt Hamburg erinnert und ich war sofort gefesselt und habe mich sehr wohl gefühlt. Was doch ein wenig heimatlicher Sprachgebrauch auslöst.

Mittlerweile gibt es auch eine Krimireihe die in Hamburg spielt.


Sandra Dünschede hat natürlich am Samstag Abend nicht verraten wer der Mörder war, hat uns aber beruhigt, dass mittlerweile der Täter hinter Gittern ist und man beruhigt Urlaub in Nordfriesland machen kann. Außer in ihrem "Mörderdorf" würde dort wenig passieren - lach.

Natürlich konnte man ihre Bücher vor Ort kaufen und so sind 2 Exemplare mit netter Widmung mit nach Hause gekommen.


Die Autorenlesung hat jedenfalls Lust auf mehr gemacht. Sowohl auf die Krimis von Sandra Dünschede als auch auf weitere Autorenlesungen.

Ich wünsche euch einen guten Wochenstart.
Liebe Grüße
Yvonne




 
 

Sonntag, 2. April 2017

Allerlei zum Sonntag

Rechtzeitig vor Ostern ist heute eine Stickerei von UB-Design fertig geworden. Das Hasenpärchen hatte ich letztes Jahr um die Osterzeit begonnen. Besonders gut gefallen habe mir wieder die liebevollen Details. Weggelassen habe ich kleine Etiketten, die an den Hasenpfoten baumelten, die fand ich nicht so toll.



Verarbeitet habe ich die Stickerei in einen kleinen Quilt, der nun bereits am Quiltständer hängt.


Dann habe wir heute noch einen Ausflug nach Iserlohn gemacht. Durch den Blog der Werkstatt für historische Stickmuster bin ich auf den Nadelmarkt in der historischen Fabrikanlage in Iserlohn aufmerksam geworden. Das hörte sich interessant an und so haben wir uns auf den Weg gemacht. Die Fabrikanlage besteht aus mehrerer Fachwerkgebäuden, die mittlerweile ein Museum beherbergen.

Es gab nette kleine Stände. Vor allen Dingen hatte ich mich auf den Stand der o. g. Werkstatt gefreut. Schon lange wollte ich mir die kleinen im Internet angebotenen Seidenpäckchen in Natura ansehen. Dazu hatte ich heute Gelegenheit und habe natürlich auch ein "Experimentierpäckchen" mitgenommen. Auch ein feine, kleine Stickschere habe ich mir gegönnt. Es ist ja nicht so, dass ich keine Schere hätte, aber...


Es gab eine Hühnerparade zu bestaunen!



Die ausgestellten Quiltarbeiten von Felicitas Foegen haben mich sehr fasziniert! Genau meine Farben und sehr harmonisch verarbeitet. Ich habe die Erlaubnis zum Fotografieren bekommen und so kann ich euch die beiden Quilts zeigen, zusammen mit Frau Foegen.



Zum Schluss möchte ich euch noch berichten, dass in den letzten Märztagen 74 Dinge entsorgt wurden oder eine neue Daseinsberechtigung an einem anderen Ort gefunden haben. Das Wochenende bot keine Zeit für weitere Ausmistaktionen, da geht es während der Woche dann wieder weiter. Der Kleiderschrank ruft um Hilfe und der Schuhschrank auch. Sie leiden unter ihrer Last und sollen erleichtert werden.

Euch eine schöne Woche! Liebe Grüße Yvonne